Dr. Charlotte Weßlau
  • Psychologische Psychotherapie als Einzel- und Gruppenpsychotherapie
  • Schwerpunkte: Traumatherapie, DBT-basierte Behandlung bei Störungen der
    Emotionsregulation, chronische Depression
  • Therapie auf Englisch / therapy in English
  • Studium der Psychologie (Dipl.-Psych., 2011)
  • Psychologische Psychotherapeutin mit Fachkunde Verhaltenstherapie (VT)
  • Fachkunde für Gruppenpsychotherapie
  • Promotion in Psychologie (Dr. rer. nat., 2015)
  • Mitglied der Deutschen Psychotherapeuten Vereinigung (DPtV)
  • Delegierte der LPPKJP Hessen, Mitglied des Ausschusses für Aus-, Fort- und Weiterbildung, Bundesdelegierte der Liste VAIR in der Bundespsychotherapeutenkammer (BptK)
  • Tätigkeit als Dozentin in der Ausbildung für Psychologische Psychotherapeuten
  • Seit Januar 2017 niedergelassen mit Vertragsarztsitz in Bad Vilbel
  • von April bis Dezember 2016 tätig als angestellte Psychologische Psychotherapeutin
  • Mitarbeiterin der Abteilung für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Experimentelle Psychopathologie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz im Bereich der Psychotherapieforschung (Feedback und Psychotherapeutische Kompetenzen, bis 2016)
  • Tätigkeit als Therapeutin im RELEASE Projekt zur Behandlung psychosozialer und neuronaler Folgen von interpersoneller Gewalt in der Kindheit bei Erwachsenen (bis 2016)
  • Weiterbildungsstudium an der Goethe-Universität Frankfurt am Main mit Approbation zur Psychologischen Psychotherapeutin, Verhaltenstherapie, Erwachsene (2011 bis 2015)
  • Wissenschaftliche Hilfskraft im BMBF-Projekt "Kognitive Entwicklung von Planungsleistungen in Relation zu neuroanatomischen und neurophysiologischen Veränderungen von 4- bis 12 jährigen normalgesunden Kindern und Kindern mit Autismus und ADHD", Universitätsklinikum Freiburg (2009 bis 2011)
Dr. Volkmar Höfling
  • Psychologische Psychotherapie als Einzel- und Gruppenpsychotherapie
  • Schwerpunkte: Traumatherapie, DBT bei Störungen der Emotionsregulation, chronische Depression (CBASP), Achtsamkeitsorientierte Therapie
  • Supervision
  • Selbsterfahrung
  • Psychotherapie-Gutachter der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV)
  • Studium der Theologie (Lic. theol.; 1999)
  • Studium der Psychologie (Dipl.-Psych.; 2004)
  • Psychologischer Psychotherapeut mit Fachkunde Verhaltenstherapie (2007)
  • Zertifizierung in Dialektischer Verhaltenstherapie (DBT)
  • Zertifizierung in Spezieller Psychotraumatologie (DeGPT)
  • Promotion in Psychologie (2010)
  • Zertifizierung als Supervisor (IFT)
  • Staatlicher Prüfer, Supervisor und Dozent in der Ausbildung von Psychologischen Psychotherapeuten (2012)
  • Akkreditierter Supervisor der Psychotherapeutenkammer Hessen (LPPKJP Hessen; 2013)
  • Stationspsychologe, Klinik Hohe Mark (2004-2005)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Abteilung für psychologische Methodenlehre, Goethe-Universität Frankfurt (2005-2008)
  • Fachbereichsreferent, Fachbereich Psychologie und Sportwissenschaften, Goethe-Universität Frankfurt (2008-2009)
  • Psychologischer Psychotherapeut im Darmstädter DBT-Netzwerk
  • Niederlassung als Vertragspsychotherapeut (KV Hessen) in Bad Nauheim (2010-2015)
  • Stellvertretender Leiter, Verhaltenstherapie-Ambulanz, Goethe-Universität Frankfurt (2011-2015)
  • Niederlassung als Vertragspsychotherapeut in Bad Vilbel (seit 2015)
  • Mitarbeiter in verschiedenen Forschungsprojekten (seit 2008):
    Langzeittherapie bei chronischen Depressionen (mit Sigmund-Freud-Institut, Frankfurt) Akzeptanz und Effektivität von Live-Supervision, BMBF-Verbundprojekt RELEASE
M.Sc.-Psych. Alina Neubauer
  • Psychologische Psychotherapie als Einzeltherapie
  • Schwerpunkte: Angststörungen, (chronische) Depression, Hypochondrie und somatoforme Störungen u.a.
  • M.Sc.-Psychologin
  • Psychologische Psychotherapeutin mit Fachkunde Verhaltenstherapie (VT)
  • Verkehrspsychologische Gutachterin
  • Eingetragen in das Arztregister der kassenärztlichen Vereinigung Hessen (KVH)
  • Mitglied der Psychotherapeutenkammer Hessen (LPPKJP Hessen)
  • Mitglied in der Deutschen PsychotherapeutenVereinigung (DPTV)
  • Seit Juli 2017 angestellte Psychotherapeutin in Bad Vilbel
  • Wissenschaftliche Hilfskraft und Durchführung ambulanter Psychotherapien an der verhaltenstherapeutischen Ambulanz der JLU Gießen (2014-2017)
  • Psychologin im Praktikum in der Klinik Vitos Hochtaunus (2013-2014)
  • Weiterbildungsstudium Psychologische Psychotherapie (Verhaltenstherapie) an der JLU Gießen (2013-2017) mit Approbation zur Psychologischen Psychotherapeutin
  • Einzelberatungen bei behindertenspezifischen, berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen bei der Gesellschaft für Wirtschaftskunde e.V. (2011-2015)
  • Studium der Psychologie an der Justus-Liebig-Universität Gießen (2007-2013)
  • freiberufliche Tätigkeit als verkehrspsychologische Gutachterin, Absolut Diagnostics GmbH
Dipl.-Psych. Angela Emmrich
  • Psychologische Psychotherapie als Einzeltherapie
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie
  • Diplom-Psychologin
  • Psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie bei Erwachsenen)
  • Zusatzqualifikation zur Durchführung von Kinder- und Jugendlichenpsychotherapien
  • Eingetragen in das Arztregister der kassenärztlichen Vereinigung Hessen (KVH)
  • Mitglied der Psychotherapeutenkammer Hessen (LPPKJP Hessen)
  • Seit 2016 Angestellte Psychotherapeutin in Bad Vilbel
  • 2016-2019 Weiterbildungsstudium/ Zusatzqualifikation zur Durchführung von Verhaltenstherapie mit Kindern und Jugendlichen an der Goethe Universität Frankfurt am Main
  • 2016 Approbation zur Psychologischen Psychotherapeutin (VT)
  • 2015 – 2016 Weiterbildungsassistenz Bad Nauheim/ Bad Vilbel
  • 2012 – 2016 Weiterbildungsstudium Psychologische Psychotherapie (Verhaltenstherapie) an der Goethe Universität Frankfurt am Main
  • 2009 – 2012 Weiterbildungsstudium Psychologische Psychotherapie (Verhaltenstherapie) an der Technischen Universität Dresden
  • 2009 – 2012 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Klinische Psychologie und Psychotherapie der Technischen Universität Dresden (Forschungsschwerpunkte: Behandlung der Panikstörung mit Agoraphobie; Angehörigenbelastung bei Alzheimer-Demenz; Resillienz)
  • 2007 - 2008 Mitarbeiterin der Interdisziplinären Frühförder- und Frühberatungsstelle des Christlichen Sozialwerks Dresden
  • 2003 – 2009 Psychologiestudium an der Technischen Universität Dresden
Dipl.-Psych. Rebecca Krug

Frau Dipl.-Psych. Rebecca Krug wird aktuell vertreten durch Frau Dipl.-Psych. Kerstin Jäger (ausschließlich Erwachsenen-Psychotherapie)

  • Psychologische Psychotherapie als Einzel- und Gruppenpsychotherapie
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie
  • Besondere Behandlungsangebote für Erwachsene: Behandlung chronischer Depressionen mit einem störungsspezifischen Therapieansatz (Cognitive Analysis System of Psychotherapy,CBASP), Behandlung von Persönlichkeits- und Interaktionsstörungen mit Elementen der Schematherapie
  • Behandlungsschwerpunkte für Kinder und Jugendliche: Angststörungen (z. B. soziale Ängste und Trennungsängstlichkeit), Emotionsregulationsstörungen, Anpassungsprobleme, Aufmerksamkeits- und Hyperaktivitätsstörungen, Sozialverhaltensprobleme
  • Diplom-Psychologin
  • Psychologische Psychotherapeutin für Verhaltenstherapie bei Erwachsenen mit Zusatzqualifikation in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie
  • Fachkunde Gruppenpsychotherapie
  • Eingetragen in das Arztregister der kassenärztlichen Vereinigung Hessen (KVH)
  • Mitglied der Psychotherapeutenkammer Hessen (LPPKJP Hessen)
  • Mitglied in der Deutschen PsychotherapeutenVereinigung (DPTV)
  • Seit 2016
    Angestellte Tätigkeit als Psychotherapeutin in Bad Vilbel
  • 2015
    Psychotherapeutische Sicherstellungsassistenz in Bad Homburg
  • 2014 – 2016
    Weiterbildungsstudium an der Goethe-Universität Frankfurt für die Zusatzqualifikation in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie
  • 2011 – 2015
    Weiterbildungsstudium an der Goethe-Universität Frankfurt am Main mit Approbation zur Psychologischen Psychotherapeutin
  • 2013 – 2015
    Psychotherapeutische Ausbildungsassistenz in Bad Nauheim
  • 2013 – 2016
    Durchführung ambulanter Psychotherapien an der Verhaltenstherapieambulanz der Goethe-Universität Frankfurt
  • 2012 – 2013
    Stationspsychologin in der Klinik Hohe Mark Oberursel, Abt. für Psychiatrie und Psychotherapie
  • 2011 – 2012
    Stationspsychologin in der psychiatrischen Tagesklinik der Main-Taunus-Kliniken Hofheim
  • 2005 – 2011
    Psychologiestudium an der Albrecht-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau
  • 2009 – 2011
    Wissenschaftliche Hilfskraft und Diplomandin am Universitätsklinikum Freiburg, Abt. für Psychiatrie und Psychotherapie, Schwerpunktstation für affektive Erkrankungen (Forschung zu spezifischen Behandlungsansätzen für chronische Depressionen)
  • 2007 - 2009
    Wissenschaftliche Hilfskraft im DFG-Projekt “Soziale Angststörung im Kindesalter” am Psychologischen Institut der Universität Freiburg